Anmelden

Noch kein Konto? Registrieren

Neubau Meander MC

Mit etwa 1.250 Mitarbeitern ist Heijmans Utiliteit eines der größten Bauunternehmen in der Niederlande. Seit 2007 steigt die Bedeutung von BIM. Dies umfasst nicht nur die Verwendung von Software, die BIM unterstützt.
„Für ein Unternehmen, das in der niederländischen Baubranche aktiv ist, ist ein Aspekt von wesentlicher Bedeutung: das Gleichgewicht zwischen Organisation, Prozessen und Systemen. Das eine bedingt das andere. Wer seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern will, muss Verbesserungen an diesen drei Fronten fördern.“ Dies sind die Worte von Edgar de Kamp, BIM-Ingenieur bei Heijmans Utiliteit. Er teilt sein Wissen mit Projektleitern, Ingenieuren und Bauzeichnern im Unternehmen, so dass der BIM-Prozess bald im ganzen Unternehmen umgesetzt werden kann.

Er nutzt auch die Kenntnisse, die in anderen Abteilungen von Heijmans  in diesem Bereich gewonnen wurden. „In den Bau- und Konstruktionsabteilungen von Heijmans wird auf einem hohen Niveau mit BIM gearbeitet: Sie haben die richtige Software, und auch die Arbeitsprozesse sind für diese Art von Arbeit optimiert. Wir Monteure haben einen leichten Rückstand, aber da wir von dem gewonnenen Wissen profitieren, sollten wir diesen schnell aufholen können.“
Für die Arbeit in BIM arbeitet Heijmans mit Revit. Es ist auch beabsichtigt, dass der interne Austausch standardmäßig mit den Quelldateien dieses Systems erfolgt. Für externen Austausch wird auch IFC verwendet. Arjen Rademaker, ebenfalls BIM-Ingenieur bei Heijmans Utiliteit, ergänzt seinen Kollegen: „Es kommt natürlich darauf an, welche Dateien wir geliefert bekommen. Monteure schicken häufig Revit-Dateien, während wir von Architekten öfter ArchiCAD-Modelle erhalten. Im letzteren Fall muss der Austausch natürlich über IFC erfolgen. Wir untersuchen derzeit noch, wie wir den Austausch optimieren können. Im Moment ist es für uns am praktischsten, Revit-Modelle zu erhalten, aber es ist nicht so, dass wir anderen Parteien vorschreiben, welche Software sie zu nutzen haben.“

Die Koordination der Teilmodelle erfolgt mit Navisworks, wo die Ingenieure von Heijmans 3D-Daten aus der eigenen Installation aus StabiCAD mit dem Baumodell und/oder den Daten des Architekten zusammenführen. In diesem Gesamtmodell wird dann geprüft, ob es Stellen gibt, an denen die Teilmodelle nicht kompatibel sind. Arjen: „Wir wurden von mehreren Architekten bereits explizit gefragt, ob wir auf diese Weise arbeiten könnten und so wurde inzwischen eine Reihe von Projekten ausgeführt. Es ist jetzt natürlich die Frage, ob eine weitere Automatisierung des Prozesses möglich ist und man tatsächlich in einem vollständigen Big BIM virtuell bauen kann. So haben der Architekt und der Bauherr in unserem Projekt Meander Krankenhaus in Amersfoort gleichzeitig an einem BIM-Modell gearbeitet und das funktionierte letztendlich richtig gut. Daher wissen wir, dass es möglich ist, aber alles hängt davon ab, wie das Projekt organisiert ist.“

Adresse

Stadtweide 17
46446 Emmerich am Rhein

+49 6202 9456742
info@stabiplan.de
Öffnungszeiten

Mo. - Fr.
9.00 - 17.00 Uhr

Helpdesk

An Wochentagen von
8:00 bis 17:00 Uhr erreichbar

+31 172 63 00 25
support@stabiplan.com
Postanschrift

Stabiplan GmbH
Stadtweide 17
46446 Emmerich am Rhein

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie mehr über eines unserer Produkte erfahren? Oder haben Sie eine Frage oder Bemerkung? Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Haben Sie eine dringende Frage? Auf der linken Seite finden Sie unsere Kontaktinformationen.